1
Dez
2017

Ein Adventskalender für das Klassenzimmer

Hallo Ihr Lieben,

die Zeit vor Weihnachten ist für Kinder die Spannenste im ganzen Jahr. Plätzchenduft zieht durch das Haus, Kerzen werden angezündet, Wunschzettel geschrieben, Geschichten vorgelesen, der Nikolaus zieht seine Runden und jeden Tag werden kleine Türchen geöffnet bis endlich, endlich das Christkind kommt.

Um auch in der Schule die Zeit des Wartens noch ein bisschen zu verschönern, haben wir dieses Jahr einen Adventskalender für die Klasse gebastelt, an dem sich alle Kinder beteiligt haben.

Natürlich ist das auch eine tolle Sache für den Kindergarten, die Kita, Hortgruppe oder vielleicht sogar für das Büro!

Und hier kommt die Anleitung zum „Nachbasteln“: Das braucht Ihr für den Adventskalender:
  • Tütchen in zwei verschiedenen Farben, wobei die Menge abhängig von der Größe der Gruppe ist… für jedes Kind ein Tütchen
  • Tonpapier in grau für die Sterne und die Lose
  • Tonpapier weiß für die Lose
  • Rot/weiß karriertes Band für die Schleifen und circa 3 m lange Kordel zum Aufhängen
  • Silberstift
  • Kleber
  • Sternenstanzer
  • Locher
Und so macht Ihr den Adventskalender:
  • Erstmal stanzt Ihr die Sterne aus dem Tonpapier aus. (Den Stanzer habe ich mir schon vor Jahren gekauft und er hat sich wirklich rentiert… ich mache damit Weihnachtskarten, Tischdeko, Anhänger usw.)

  • Dann klebt Ihr die Sterne auf die Tüten.
  • Die offene Kante 1,5 – 2cm breit nach hinten umknicken und mit dem Locher zwei Löcher stanzen.
  • Dann mischt Ihr die Tüten so, dass mal ein Mädchen, mal ein Junge ein Türchen öffnen darf.
  • Jetzt beschriftet Ihr die Sterne mit den Zahlen und malt vielleicht noch ein kleines Muster drumrum.
  • Schneidet die Bändchen auf eine Länge von circa 25cm zu und fädelt sie durch die Löcher.

  • Nun benötigt Ihr noch die Lose! Dafür haben wir kleine Streifen aus grauem und weißem Tonpapier geschnitten und die passenden Zahlen zu den Tüten aufgeschrieben. In unserem Fall grau für die Mädchen und weiß für die Jungs.

  • Zuletzt werden noch die Lose gefaltet.
  • Nun könnt Ihr die Tütchen an die Kinder verteilen. Jeder darf sich aussuchen, womit er seine Klassenkameraden überraschen will. Vorraussetzung bei uns war: es darf nicht mehr als 1,50 Euro kosten und nicht eßbar sein. Hier ein paar Beispiele: Stift, Radierer, Tattoo, Aufkleber, Fingermonster, Springfigur, Minilupe, Miniblock, Knackfrosch, Wannenfarbe… Wer möchte, darf dazu noch malen, ein Gedicht schreiben, basteln…
  • Nach ein paar Tagen werden die Tüten wieder eingesammelt.
  • Die Lehrkraft lässt die Kinder die Lose ziehen. Sie bewahren „Ihre“ Zahl bis zum Öffnen des eigenen Türchens auf.
  • Alle „Türchen“ kommen durcheinander an eine Schnur.
  • Am 01. Dezember morgens hängt der Adventskalender im Klassenzimmer und dann kann es losgehen!

Es ist schön zu sehen, mit welchem Eifer unsere Tochter sich ans Kleben und Beschriften gemacht hat. Bei jedem Tütchen hat sie sich vorgestellt, für wen es sein könnte und was demjenigen gefallen würde. Auch die anderen Kinder waren begeistert… so lernen Kinder ganz nebenbei wieviel Spaß es doch bringt, anderen eine kleine Freude zu machen.

Und so sah das Ganze gestern auf dem Weg ins Klassenzimmer aus. Natürlich könnt Ihr die Tütchen einfach in einen schönen Korb dekorieren und auf den Tisch stellen. Wir haben mit den Holzklämmerchen die Überraschungen an ein 3m langes karriertes Band an eine Pinnwand gehängt.Oh, ich wär heute morgen so gerne Mäuschen im Klassenzimmer! Bin gespannt, was unsere Tochter heute nach der Schule erzählt!

Frohes Warten wünscht Euch,

 

Anja von Landei & Co und ihre Bastelmaus

Und hier kommt der Pin für Eure Pinterestwand!

Nächste Woche ist Nikolaus! Möchtest Du den heiligen Mann mit einer Süßigkeit überraschen? Hier geht es zum Rezept!Am Sonntag ist der 1.Advent und Du brauchst schnell noch ein bisschen Deko fürs Fenster! Dann druck Dir hier Deine kleine Weihnachtsstadt aus! Klick!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You may also like

Bau Dir Dein eigenes kleines Weihnachtsdorf!
Hier kommt das ultimative ratz-fatz oberleckere Weihnachtsdessert!
Das 5. Türchen hat sich geöffnet…
Bloggeradventskalender bei Garten & Freizeit

4 Responses

  1. Tanja

    Eine wunderbare Idee, dass die Kinder selbst aktiv werden dürfen. Denn wie du schon sagtest, es ist jedes Jahr aufs Neue eine geheimnisvolle Zeit! Auf diesem Wege werden die Kinder automatisch ein Teil davon. Glg aus dem verschneiten Allgäu!

    1. Landei und Co

      Vielen Dank für Dein Kommentar und auch ganz liebe Grüße zurück ins Allgäu aus dem mittlerweile angezuckertem Landshut… aber es schneit noch… vielleicht wird es ja doch noch mehr…

  2. Das ist eine schlne Idee! Ich hab dieses Jahr wieder einen Adventskalender für meine großen Jungs gefüllt! Der Große meinte zwar, das sei jetzt völlig uncool… war aber der erste, der das Säckchen geöffnet hat! Haha…

    1. Landei und Co

      Danke Dir! Also um ehrlich zu sein… Adventskalender wird doch nie wirklich uncool, oder? Meine Mama hat mir bis zur Geburt unserer Tochter immer noch tolle selbstgebastelte Kalender befüllt… dann habe ich übernommen… würde aber wohl trotzdem noch gerne einen auspacken… freu mich jeden morgen wie ein Schnitzel, wenn Paulina ins Wohnzimmer jagt… Einen schönen ersten Advent!

Leave a Reply