27
Jul
2018

Ofengemüse mit frischen Kräutern aus dem Garten

Letztes Wochenende hatten wir lieben Besuch aus dem Norden. Bei wunderbarem Wetter saßen wir unter dem Apfelbaum im Schatten und haben den Sommer genossen. Keine Zeit also, lange in der Küche zu stehen, aber etwas leckeres zum Essen wollten wir natürlich doch.

So hab ich meinen Kühlschrank und den Garten befragt, was es so gibt und das kam dabei heraus:

Ein Ofengemüse mit frischen Kräutern direkt aus dem Garten.

Die Grundlage waren Kartoffeln, Paprika und kleine Tomaten. Diese wurden vermischt mit Öl, Rosmarin, Zitronenthymian, Basilikum und Oregano. Als I-Tüpferl kam für die Erwachsenen Feta darüber, für die Kinder Mozarella. Also ich muss sagen: das schmeckt nach Sommer!Ihr wollt wissen, wie das geht? Hier kommt das Rezept:

Das brauch Ihr für 6 Personen:
  • 1,7 kg Drillinge (kleine frühe Kartoffelsorte), natürlich gehen auch andere, in kleine Stücke geschnipselte Kartoffeln
  • 3 gelbe Paprika
  • 2 rote Paprika
  • 700 g Cocktailtomaten
  • 200 g Feta
  • 125 g Mozarella
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 Büschel Zitronenthymian
  • 3 Büschel Basilikum (ich habe einen kleinblättrigen)
  • 4 Zweige Oregano
  • 8 Eßl Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Backpapier

Und so funktioniert es:
  • Backofen auf 220 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Drillinge vorbereiten. Ich schäle sie nicht, sondern schrubbe sie mit einem Kartoffelhandschuh ab, dann werden sie in mundgerechte Stücke geschnitten.
  • Kräuter vorbereiten:
    • Rosmarin: Blätter vom Stiel lösen und kleinschneiden.
    • Thymian und Oregano: Ich nehme die Stiele und löse die kleinen Blättchen, in dem ich mit zwei Fingern gegen die Wuchsrichtung fahre.
    • Basilikum: einfach in kleine Büschel rupfen!
    • Noch eine Anmerkung: Seid ich gesehen habe, wie Jamie Oliver seine Kräuter verarbeitet, mache ich mir nicht mehr allzuviele Gedanken, ob ich besser hacke, schneide, zupfe… so wie es am schnellsten geht und rein damit.
  • Kartoffeln, Kräuter, 5 Eßl. Olivenöl, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und anständig durchmischen.
  • Backpapier auf ein Blech und Mischung darauf legen.

  • Dann geht es für 25 Minuten auf die mittlere Schiene des Backofens.
  • In dieser Zeit bereite ich das Gemüse vor. Paprika in kleine Stücke schneiden, Tomaten halbieren. Mit 3 Eßlöffeln Olivenöl und etwas Salz vermischt in einer Schüssel vermengen.

  • Feta in kleine Stücke schneiden.
  • Blech aus dem Ofen holen, das Gemüse darüber geben und falls Ihr auch eine „geteilte“ Mahlzeit braucht, nur eine Hälfte mit Feta bestreuen.

  • So geht es weitere 10 Minuten in den Backofen.
  • Mozarella in kleine Stücke schneiden.
  • Wieder das Blech aus dem Ofen nehmen und die andere Hälfte mit Mozarella bestreuen.
  • Nochmal 5 Minuten und Tataaaa… Guten Appetit!

Noch einen entspannten Sommer und liebe Grüße aus Landshut,

Anja von Landei & CoPS. Du suchst ein schnelles, aber trotzdem liebevolles Geschenk? Wie wäre es mit einem Kräuterkorb? Klick!… oder auch einer Kräuter/Obstkiste Kräuter/Obstkiste! Klick!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You may also like

Summerfeelings: Erdbeer Baiser
Das Brot des Lebens
Ratz-fatz ins Liebesglück!
Bau Dir Dein eigenes kleines Weihnachtsdorf!

2 Responses

  1. Das sieht lecker aus! Mit Kartoffeln habe ich schon ähnliches gemacht, als Beilage zum Grillen! Tomaten und Paprika und dann natürlich noch Feta und Mozarella… das ist natürlich das Tüpfelchen auf dem I!
    Viele Grüße von
    Margit

Leave a Reply

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?