18
Jun
2021

Sommersalat mit Blüten und Unkräuteressig

Kleine Info vorab: Dieses Rezept habe ich mit Unterstützung der Hainmühle im Altmühltal entwickelt. Er enthält Werbelinks über die Du, wenn Du möchtest, zu den einzelnen Artikeln kommst. Wir freuen uns, wenn Du sie nützt und damit meine Arbeit unterstützt!

Auf jeden Fall brauchen wir für unsere Mittsommerparty einen frischen und knackigen Salat. Auch er soll natürlich schnell gemacht sein, aber trotzdem nicht langweilig. Eine Mischung aus verschiedenen Blattsalaten, ein besonderer Essig, Kräutersalz und Blütenpfeffer, dazu ein paar essbare Blüten und schon hast Du nicht nur ein knackiges und besonderes, sondern auch ein sehr blütenreiches Geschmackserlebnis!

Das brauchst Du für Deinen Sommersalat für 6 Personen als Beilage:

Für den Blütenschmuck auf Deinem Salat kannst Du natürlich auch viele andere Blüten verwenden. Ganz viele Informationen dazu findest Du im Internet, wenn Du „essbare Blüten“ eingibst.

Fast alle der essbaren Blüten werden auch als Heilpflanzen eingesetzt und enthalten meist viele Vitamine und Mineralstoffe. Grundsätzlich gilt natürlich, dass nur das gepflückt werden sollte, was man kennt, denn es gibt auch giftige Kandidaten unter den Blümchen. Auch sollten man natürlich nicht am Straßenrand und auf Hundewiesen sammeln. Ersteres wegen der Abgase, zweiteres wegen… na Du weißt schon…

Auf meinem Salat gab es Gänseblümchen. Von März bis Juni begeistern halb geöffnete Gänseblümchen mit einem Hauch Nussaroma, während die geöffneten Blüten leicht scharf bis bitter schmecken. Beides macht sie zum perfekten Begleiter für unseren Salat.

Auch die Kornblumen schmecken leicht bitter, ähnlich wie Endivie, aber eher mild und haben ein eher schwach würziges Aroma. Ihr intensives Blau ist nicht nur eine Attraktion für die Bienen, sondern auch für unseren Salat!

Und so funktioniert die Zubereitung:
  • Zuerst wird das Dressing aus Unkräuteressig, Sonnenblumenöl, dem Kräutersalz und dem Blütenpfeffer zubereitet und auf die Seite gestellt.
  • Die Blattsalate waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Das habe ich auch schon frühzeitig gemacht und den Salat dann nochmal mit den
  • Blümchen die nach Insekten inspiziert werden müssen in den kühlen Keller gestellt.
  • So brauchst Du den Salat nur noch kurz vor dem Servieren einmal durchmischen und dekorieren.
  • Gaaaaaanz zum Schluß gibst Du 2 Esslöffel Kürbiskernöl über den Salat. Dann nicht mehr vermischen, da er für die Blätter zu schwer ist und der Salat dann schneller zusammenfällt. Für den Geschmack gibt er aber definitiv nochmal den letzten Pfiff!!!
  • … und jetzt gaaaanz schnell ab nach draußen!

Alle weiteren Rezepte zur Mittsommer Party bei Landei & Co findest Du: Hier!

Viel Spaß und einen supersonnigen Sommertag wünscht Dir,

Anja von Landei & Co

Damit Du das Rezept bestimmt wieder findest, pinne es doch einfach auf Dein persönliche Pinwand bei Pinterest!

Klicke einfach hier!

Leave a Reply