1
Mrz
2019

Let’s party! Schokokusstorte

Hallo Ihr Lieben,

so, Faschingsendspurt! Heute sind die Bäcker unter Euch gefragt!

Egal ob Ihr die tollen Tage als Karneval, Fastnet, Fastnacht, Kindergeburtstag oder eben Fasching feiert, bunt soll es sein, lustig und natürlich auch lecker!

Also hab ich mir gedacht, gibt es mal wieder etwas Süßes, das für alle Partys in der närrischen Zeit und immer für Kinderpartys geeinget ist. Wir haben zum Beispiel gestern ein Weiberfaschingsfrühstück veranstaltet… Fazit: Sollte man öfter machen!

Also, ich will Euch nicht länger auf die Folter spannen! Hier kommt das Rezept auf Basis eines Klassikers, der Schokokusstorte. Ich liebe diesen leicht säuerlichen Geschmack des Quarks und der Zitrone, in Kombination mit Sahne, Schokolade und der Füllung der Schokoküsse. Ihr auch?

Das benötigt Ihr:
Für den Teig:
  • 230 g Mehl
  • 1 gehäuften Teelöffel Backpulver
  • 80 g Butter
  • 120 g Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Kleine runde Kuchenform mit 15 cm Durchmesser
  • Backpapier
Für die Creme:
  • 250 g Quark 40 %
  • 250 g Sahne
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 8 Minischokoküsse dunkel
  • 8 Minischokoküsse weiß
  • 25 g Puderzucker
Für den Guß und die Clowns:
  • 100 g Schokolade Zartbitter
  • 12 g Palmin
  • 8 Minischokoküsse hell
  • Zuckerschrift in weiß und eventuell rot
  • Miniaugen
  • bunte Streusel
So geht es mit dem Thermomix:
  • Eier, Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz 1 Minute/Stufe 4 schaumig rühren.
  • Das mit Backpulver vermischte Mehl zugeben und 1,5 Minuten/Stufe 3-4 vermischen.
So geht es ohne Thermomix:
  • Eier, Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit dem Rührgerät schaumig schlagen.
  • Mehl mit dem Backpulver vermischen und gut unterrühren.
So geht es für alle weiter:
  • Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Backform: Boden mit Backpapier auslegen, Rand mit Butter einfetten.
  • Teig einfüllen und das Ganze auf der unteren Schiene 1 Stunde backen.
  • Kuchen aus der Form nehmen und abkühlen lassen.
  • Während der Kuchen im Backofen war, habe ich die Clowns hergerichtet.
  • Streusel in ein kleines Schälchen füllen
  • Heißes Wasser ungefähr 2 cm tief in ein zweites kleines Schälchen eingießen
  • Jetzt die Schokoküsse kurz (1-2 Sekunden) 2 cm tief in das heiße Wasser halten und abtropfen lassen. Sie sollen nur etwas weicher werden!
  • Dann sofort in den Streuseln wälzen und trocknen lassen.
  • Mit der Zuckerschrift die Augen und die Nase (ein umgedrehtes Auge) aufkleben.
  • Zum Schluß gibt es noch einen Mund und schon ist der erste lustige Geselle fertig!
  • Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier…. dann steht der Fasching vor der Tür… naja, so ähnlich…
  • Wenn der Kuchen gut abgekühlt ist, könnt Ihr ihn in drei Teile schneiden. Da der Deckel bei mir schön aufgegangen war, ich aber eine gerade Fläche brauchte, habe ich den kurzerhand abgeschnitten. Sehr zur Freude unserer Tochter, die sich gleich darüber her gemacht hat.
  • Die Sahne steif schlagen.
  • Die Schokoküsse von der Waffel befreien und in einer Schüssel zerquetschen.
  • Den Quark und den Puderzucker dazugeben und kräftig durchrühren.
  • Die Sahne unterheben.
  • Die Masse auf den verschiedenen Schichten verteilen…
  • … und auf dem Rand verteilen und in den Kühlschrank stellen.
  • Jetzt geht es an den Schokoguß. Ich gebe zu, ich habe mangels Palmin mich für Kuvertüre entschieden und bin einem Tip aus dem Internet gefolgt und habe ein bisschen Sahne für die Schneidfähigkeit eingerührt… Fehler! Das nächste Mal mache ich es wieder wie folgt beschrieben:
  • Die Schokolade und das Palmin in einer Schüssel in einem heißen Wasserbad schmelzen. Bei Metallschüsseln bitte aufpassen, dass die Schoki nicht anbrennt! Auf keinen Fall darf Wasser in die Masse kommen.
  • Gut durchrühren und abkühlen lassen. Wenn der Guß noch zu heiß ist, schwimmt die Creme beim übergießen davon!
  • Jetzt von der Mitte her die Schokolade über die Torte gießen. Mit einem Löffel in die gewünschte Richtung schieben und an ein paar Stellen über den Rand laufen lassen.
  • Jetzt geht das Törtchen wieder bis zum Genuß in den Kühlschrank.
  • Vor dem Servieren die Schokokussclowns auf der Torte dekoriern und eventuell mit Zuckerschrift ein bisschen befestigen und dann kann die Party beginnen!

Angeschnitten sieht das Ganze auch echt lecker aus:

Eine Freundin hat uns noch ein paar Mumien mitgebracht! Veggies mit Karotten und Fleischis mit Wurst.

Ja und dann haben wir den Vormittag genossen!

Wir wünschen Euch närrisch tolle Tage!

Eure Anja, die „Frühstücksweiber“ und meine kleine große Bäckerin Paulina!

PS. Für Eure Pinwand auf Pinterest:

Viele weitere leckere und lustige Rezepte vom Landei gibt es hier! Klickt einfach auf den Link!

Oder einfach unter: https://landeiundco.de/category/kreativ/landei-in-der-kueche/

You may also like

Kleine Erdbeerkuppeltorte
Kino im Wohnzimmer
Limettentorte im Winterkleid
Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde!

Leave a Reply

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?