29
Mrz
2018

Aussichtsreiche Wanderung in Prem am Lech

Hallo lieber Landei & Co Leser!

Heute habe ich für Dich eine wunderschöne und abwechslungsreiche Wanderung in Prem am Lech. Sie ist super geeignet um auch mit dem Nachwuchs loszuziehen, da es viel zu entdecken gibt.

Es war unsere erste Tour in diesem Jahr und kann schon sehr früh gelaufen werden. Wenn noch ein paar Schneereste liegen, dann ist das kein Problem! Viel Spaß beim Lesen! Los geht es für uns am Ortsausgang von Prem. Hier stellen wir das Auto ab und laufen in Richtung Süden der Sonne und den Bergen entgegen los.Das erste Stück geht auf einem wenig befahrenem Sträßchen entlang.

Schon nach kurzer Zeit eröffnen sich wunderbare Ausblicke in die noch schneebedeckten Alpen.Wir folgen der Beschilderung in Richtung Kaltenbrunner See. Es gab davor schon eine Möglichkeit zum See zu gelangen, aber wir finden es hier schöner und so biegen wir ab auf den Wirtschaftsweg und erreichen das verträumt gelegene Gewässer.Die Stimmung am See ist herrlich. Immer wieder wechseln sich Sonne und Wolken ab. Wir schwanken zwischen Jacken ausziehen und mit Mützen und Schals aufzurüsten.Am schilfbewachsenen Ufer finden die Kinder ein Paradies für Entdeckungen und wollen natürlich am Liebsten gleich hierbleiben, was wir natürlich auch für eine ganze Weile tun.

Ich finde die tonalen Farben und die Spiegelungen im Wasser bezaubernd, was meinst Du?Der Weg führt uns noch ein Stück das Ufer entlang vorbei an der Fischerhütte……immer wieder an gemütlichen Sitzplätzchen vorüber, die wir auch immer wieder nutzen… müssen ja auf unsere Entdecker warten!Auf dem See liegt malerisch eine kleine Schwimminsel und wartet auf die Badegäste im Sommer.Ein kleiner Steg führt auf das Wasser:Auf der anderen Seite des Sees angekommen, finden wir einen kleinen Badestrand. An wärmeren Tagen kann man hier einen schönen Sprung ins kalte Nass wagen, das sogar belebtes Granderwasser ist und die Kinder können Sandburgen bauen. Auch ein Picknickplatz mit Tisch steht zur Verfügung.

Allmählich verlassen wir unter massivem Protest das Ufer und laufen jetzt etwas den Hügel hoch in Richtung Prem. Immer wieder stehen beeindruckende Bäume auf den Wiesen.Ein letzter Blick zurück auf den See:Vor uns die Allgäuer Alpen:Hach ja und dann mal wieder ein kleines Päuschen…Für ein kurzes Stück geht es durch ein Wäldchen.Leberblümchen, eine der ersten Frühjahrsblüher zeigen sich am Wegesrand.Ein kleiner Bach mäandert durch das Gelände und die Kinder sind wieder äußerst zufrieden.

Am nächsten Schild halten wir uns in Richtung Vogelbeobachtungsstation…… und überqueren die Straße… die einen darüber, die anderen darunter:Am liebsten würden die Beiden natürlich im Wasser weiter waten und sind ziemlich entrüstet, dass wir das doch etwas zu kalt finden……aber die Vogelbeobachtungsstation ruft und so ziehen sie dann doch auf dem offiziellen Weg weiter.In einem kleinen Wasserkraftwerk wird hier Strom erzeugt.Wir kommen jetzt in das Vogelschutzgebiet. Natürlich würde es die beiden Youngsters gleich wieder weiter an das Wasser ziehen, aber hier sind zu jeder Jahreszeit Vögel unterwegs und sollten nicht verscheucht werden. Das verstehen unsere beiden Naturforscher natürlich und……so geht es weiter zur Station:

Von hier aus wandern wir auf den Damm. Hier passt bitte wirklich auf die Kinder auf! Zu anderen Jahreszeiten ist das Wasser hier natürlich wesentlich höher und hat eine stärkere Strömung!Es ist kein geeigneter Platz um am Fluß zu spielen……aber der Weg ist wunderschön und die Ausblicke fantastisch. Da sich die Sonne mittlerweile hinter den Wolken versteckt, wird es ganz schön frisch, zumal hier der Wind fast wie an der See pfeifft. Das Wasser vom Lech ist gletscherfarben.So laufen wir vor bis zum Kraftwerk.

Jetzt zieht der Spielplatz und die Kinder nehmen nochmal Fahrt auf. Hier haben wir schon viele schöne Stunden verbracht und sogar Kindergeburtstag gefeiert.Du kannst Dir sicher vorstellen, wie der weitere Weg verläuft… voraussichtlich ohne Kinder… ich bin alleine zum Auto getrabt, vorbei an dem noch im Winterschlaf liegenden Kneippbecken…… durch den noch mit Schneeresten bedeckten Wald……über die Brücke nach Prem……vorbei am Maibaum in Richtung Kirche……um wieder an meinem Ausgangspunkt an der Straße in Richtung Moosreiten anzukommen.Von da aus habe ich dann Taxi vom Spielplatz direkt zu Omas Kaffeetafel gespielt.

Wäre das eine Route für Dich?

Dann habe ich hier noch ein paar Infos:

Streckenlänge: cirka 7 km

Höhenmeter: es geht cirka 60 m rauf und wieder runter

Karte: Neu! Ab sofort findet Ihr bei GPSies kostenlos meine Route! Klickt auf den Link und seht die Tour im Kartenformat: Homepage! Klick!

Parken: Am Besten geht das eigentlich an der Lechaue, hier gibt es genügend Parkplätze. Aber da ich nicht neben dem Spielplatz parken wollte, da wir sonst bestimmt nicht weit gekommen wären, habe ich ein Plätzchen wie beschrieben im Ort gesucht.

Jahreszeit: Sobald der Schnee größtenteils weg ist, für den Rest der Zeit geeignet.

Kinderwagentauglich: Ja, wenn er geländegängig ist.

Einkehrmöglichkeiten: Solltest Du keine Oma vor Ort haben, die einen leckeren Kuchen gebacken hat, kannst Du in verschiedene Lokalitäten einkehren:

Informationen zum Ort Prem: Zur Hompage! Klick!

Weitere Wanderungen im Ostallgäu und dem angrenzenden Oberbayern findest Du hier beim Landei: Entdecke weitere Touren! Klick!

So, das war es mal wieder von meiner Seite! Jetzt wünsche ich Dir viel Freude beim Schmökern und wo auch immer es Dich hin verschlägt, ganz viel Spaß!

Deine Anja und ihr Entdeckerteam!

Du bist auf Pinterest aktiv? Dann hab ich hier einen Pin für Deine Pinnwand:

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You may also like

Kurzurlaub in Dresden und der sächsischen Schweiz
Wanderung zur Bastei und den Schwedenlöchern
In Lechbruck am Falchen
Das Spektakel in Landshut

2 Responses

  1. Eine tolle Wanderung! Kann mir denken, dass das genau das Richtige ist für die Kids! Wasser ist immer gut… auch wenn es jetzt noch etwas zu kalt für ausgedehnte Wasserspiele ist! Besonders witzig finde ich ja, dass es bis „Ostern“ noch 30 Min. sind!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    1. Landei und Co

      Hallo Margit,
      vielen Dank! Schilf, Wasser, Kletterbäume, Vögel, Waldspielplatz… es ist wirklich perfekt für die Kids!
      Cool, dass Dir das aufgefallen ist mit Ostern… wir waren sogar schon an Ostern in Ostern… auch eine schöne Strecke! Den Osterhasen haben wir aber leider auch hier nicht gesehen…
      Liebe Grüße und schöne Ostern!
      Anja

Leave a Reply

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?