10
Jul
2018

Das Elbe-Freizeitland in Königstein

Hallo liebe Landei & Co Leser!

Heute möchte ich Euch ein Ausflugsziel vorstellen, zu dem wir auf unserem Kurztripp durch die sächsische Schweiz eher zufällig gekommen sind: Das Elbe-Freizeitland Königstein.

Wir haben am frühen Nachmittag unseren tollen Stellplatz direkt an der Elbe bezogen und nachdem mein Mann kurzfristig arbeiten mußte, beschlossen Paulina und ich uns ein bisschen das Umland anzusehen und sind den Fluß stromaufwärts entlanggebummelt… bis… ja, bis wir angelockt von Lachen und Rufen, wir die Attraktionen des Freizeitlandes entdeckten. Da war es für unsere Tochter natürlich gar keine Frage… da musste sie unbedingt hin.

Also nichts wie rein! Da unsere Zeit etwas begrenzt war, konnten wir nicht alles ganz ausführlich machen, aber egal… wir hatten viel Spaß!

Kommt doch mit, wir zeigen Euch ein paar Stationen!

Gleich nach der Kasse kommt man an „den heißen Draht“, ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem man den Alarm nicht auslösen darf!In der Hochbahn „Sky-Rail“ könnt Ihr Euch sportlich einen Überblick über den Park verschaffen. Die Treppe hoch, einsteigen, Gitter schließen und… treten!

Auf diesen Vulkan klettern die Kids auf der einen Seite hinauf und …… auf der anderen geht es die Rutsche wieder hinunter. Als nächstes ging es auf eine kleine Bootstour… ehrlich gesagt mein Favorit! Mit den Armen fleißig kurbeln und schon gleitet Ihr entspannt über das Wasser.Auch wenn man, ein kleines bisschen älter, vielleicht etwas albern aussieht… es bringt riesig Spaß!Die Riesenwellenrutsche, die wir als nächstes erklommen haben, ist an eine Attraktion für Adrenalinjunkies gebaut, dem Himmelsstürmer und dem Piratennetz, die zur Aktion Zone gehören… Da bin ich persönlich jetzt doch froh, dass Paulina noch etwas jünger ist und ich da nicht rauf muss! Huaaaaaahhhhh….Unter der Wellenrutsche geht es im Riesenbällebad beschaulicher zu. Sehr süß ist auch der Komet, eine Art Schiffschaukel bei der man sich alleine nicht in die Lüfte schwingen kann… ein bisschen Teamwork ist angesagt.Mit dem Elbe-Express geht es im Bummeltempo ein Stückchen durch den Park.Nicht zu übersehen ist eine weitere Attraktion für Actionfans: Der „Freie Fall“ und „Houserunning“ mit dem angeschlossenen „Flying Fox“. Während unserem Aufenthalt wurden diese Bauten gewartet und geprüft und waren nicht im Einsatz. Ich kann Euch also nicht sagen, wer die Mutigen sind, die sich hinauf trauen! Sie haben auf jeden Fall meine volle Bewunderung!Paulina und ich haben uns durchs Labyrinth gekämpft. Toll gemacht. Sollte man nicht glauben, dass es so schwierig ist, hier den richtigen Weg zum Klettergarten zu finden.Dort angekommen, wurden wir erstmal mit Helmen ausgestattet. Hier gibt es keine Gurte, dafür aber ein Sicherheitsnetz.Über verschiedene Parcoure geht es auf einigen Metern über dem Boden durch den Klettergarten. Gar nicht so einfach und es ist nicht immer von Vorteil die längeren Beine zu haben!

Den Ausstieg aus dem Hochseilgarten nimmt man am Besten über die Riesen-Freifallrutsche… wenn man eine lange Hose an hat und sich traut… zwei mal nein und deswegen sind wir unter lautstarkem Protest unserer Tochter, die sich zwar getraut hätte, aber die Short anhatte, wieder zurückgeklettert!

Jetzt hätte es noch viele weitere tolle Attraktionen, wie den Twister, die Mini-Kart Bahn, den Abenteuerspielplatz, die Trampoline, die Falkner-Show und noch mehr zu sehen und zu probieren gegeben, aber leider war Feierabend.

Unser Fazit: „Das Elbe-Freizeitland Königstein ist kein „gewöhnlicher“ Freizeitpark“, so steht es auf der Internetseite der Betreiber und das ist richtig! Es ist eine schöne Kombination aus Spiel, Spaß, Mut, Aktion, Adrenalin, Entspannung und Unterhaltung. Plant ein bisschen mehr Zeit ein als wir sie hatten und genießt einen tollen Urlaubstag!

Weitere Informationen bekommt Ihr auf der Homepage vom Elbe-Freizeitland Königstein! Klick!

Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass der Beitrag in keinster Weise bezahlte Werbung beinhaltet. Wir sind weder eingeladen worden noch haben wir Geld dafür bekommen. Es ist einfach ein Tipp für Euch von Landei & Co!

So, jetzt wünsche ich viel Spaß in Königstein!

Eure Anja und die Aktionmaus!Geh mit Landei & Co auf Reisen! Weitere Ideen für Dich und Deine Familie: findet Ihr hier! Klick!

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You may also like

Alpenfreibad Trauchgau
Auf der Festung Königstein
Zauberhaftes Schloss Pillnitz
Der Märchenwald in Schongau

2 Responses

  1. Ich war in solchen Parks immer froh, wenn gerade etwas „gewartet“ wurde, denn dann konnte ich leider nicht mit! Haha…
    An so einen Vulkan erinnere ich mich auch noch… mein Großer ist damals hochgeklettert und traute sich dann nicht mehr herunter! Zum Glück gab es ein paar größere Kinder, die ihm halfen, sonst hätte Mutter…
    Viele Grüße von
    Margit

    1. Landei und Co

      Oh ja… ich kann verstehen was Du meinst! Ich bin ja bei einigem dabei… aber als Paulina gestern den Bericht angesehen hat, meinte sie auch gleich, dass sie unbedingt mal auf die Kletterwand mit dem Flying Fox möchte… wir haben uns dann Videos dazu angesehen… sie war begeistert! Huaaaahhhhh… ich glaube da muss ich jetzt ganz schnell noch reinwachsen oder ich warte mit dem Besuch auf die nächste „Wartung“!

Leave a Reply

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?