5
Jun
2018

Geheimtipp Schmuttersee

Pssst, nicht weitersagen! Hier kommt ein Geheimtipp aus dem Ostallgäu!

Baden im Schmuttersee!

Schon in meiner Kindheit sind wir regelmäßig von Lechbruck aus zum Schmuttersee geradelt und in das kühle Naß gesprungen. Das wunderschöne Gewässer mit Alpenpanorama liegt etwas versteckt zwischen Lechbruck und Roßhaupten.Der Moorsee gehört mit seinen 28 Hektar zu den wärmeren Seen und mit seinem schwachen Gefälle im Badebereich ist er hervorragend für Kinder geeignet. Er wird von Bäumen und Schilf umrahmt und so findet man immer ein schattiges Plätzchen. Wer die volle Sonne bevorzugt, dem steht eine große Liegewiese zur Verfügung. Hier könnt Ihr Euch mit Blick auf den Auerberg in der Sonne aalen…… oder vor grandioser Bergkulisse über die Wiese toben.Am kleinen Kiosk bekommt Ihr Snacks, Eis, Kuchen und Kaffee. Toiletten sind hier vorhanden.Du angelst gerne? Dann kommst Du hier voll auf Deine Kosten! Im See tummeln sich Hechte, Zander, Welse, Forellen, Karpfen und andere Fische im moortrüben Wasser.

Tages- und Wochenkarten sind unter Vorlage eines gültigen Fischereiausweises beim Ferienhof Hummel erhältlich. Ab Anfang Mai sind Boote verfügbar und können vorbestellt werden. (zur Homepage! Klick!)

Auch Wanderer kommen nicht zu kurz! Die 4. Etappe des LechErlebnisWeges führt von Lechbruck nach Roßhaupten und geht am See vorbei. Informationen dazu findest Du auf der Homepage Pfaffenwinkel! Klick!

Anfahrt:

Mit dem Fahrrad:

Von Lechbruck aus kommst Du am Besten mit dem Fahrrad zum See. Über die alte Eisenbahnstrecke, die seit vielen Jahren ein Radweg (Dampflokrunde) ist, findest Du eine schöne und bequeme Anfahrt. Auf dem Hinweg steigt der Weg kaum merklich die ganze Zeit leicht an, während Du den Heimweg gut erfrischt und mit Schwung antreten kannst und schnell wieder in Lechbruck landest.

Wenn Du von Marktoberdorf kommst, kannst Du auch ganz bequem die Dampflokrunde in die andere Richtung antreten. Hier habe ich dazu noch einen sehr schönen Bericht von einer Bloggerkollegin für Dich! Zur Homepage von „Tief im Allgäu“! Klick!

Mit dem Auto:

In dem kleinen Ort Sameister biegt ein kleines Sträßchen gegenüber der Kirche und dem Gasthof Adler ab in Richtung Schmuttersee! Du kreuzt den Fahrradweg und kommst zu einem Parkplatz, auf dem Dein Auto für eine kleine Gebühr stehen bleiben kann. 

Sonstige Infos:

Wer empfindlich ist, sollte Badeschuhe tragen. Der Untergrund kann steinig, felsig oder moorig sein. Dazu wächst auch die eine oder andere Wurzel in den See.

Wie gesagt, es handelt sich um einen Moorsee, daher ist das Wasser bräunlich. Hat den Vorteil, dass man sich zu Hause die Moorpackung sparen kann! Bitte beachte, dass es keine Badeaufsicht gibt!

So und wenn das Frühjahr so weiter macht, kannst Du ja gleich den Sprung in die Fluten wagen!

Viel Spaß wünscht Dir,

Anja und ihre Wasserratten!  PS. Der Bericht enthält keinerlei bezahlte Werbung! Die gesetzten Links dienen ausschließlich zu Eurer Information!

PPS. Noch mehr Ausflugsideen vom Landei im Ostallgäu und dem angrenzenden Oberbayern findest Du hier: Landei & Co unterwegs im Ostallgäu und in Oberbayern! Klick!

PPPS. (Gibt es das überhaupt? Na, Du weißt was ich meine…) Hier noch der Pin für Deine Pinwand auf Pinterest:

 

 

 

You may also like

Der Moorlehrpfad in Prem am Lech – Part 2
Wandern auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz in Landshut
Kleine Runde um den Alatsee
Der Timberland Trail in Bad Kohlgrub

4 Responses

  1. Sebastian Pubanz

    Das ist ja prima. Meine Eltern waren damals (1991-2001) auch jeden Sommer mit uns 3 Wochen in Roßhaupten. Da gehörte der Sprung in den Schmuttersee während der Radtour einfach dazu! Im Gegensatz zum Forggensee ist dieser hier viel wärmer 🙂

    1. Landei und Co

      Lieber Sebastian,

      vielen Dank für Dein Feedback! Dann ist das ja quasi zweite Heimat für Dich! Während meiner Schulzeit sind wir oft abends schnell noch an See geradelt und ins Wasser gehüpft… und Du hast recht! Im Forggensee wären wir dabei erfroren!

      Wie Du vielleicht mitbekommen hast, hatte ich eine kleine Blogpause gemacht, da wir gebaut haben.
      Jetzt starte ich aber wieder durch und hoffe, dass Du noch viele weitere Ideen von mir bekommst!

      Viele Grüße aus Niederbayern,
      Anja

  2. Das ist ja wirklich ein toller See mit einem grandiosen Ausblick! Ich würde auf jeden Fall Badeschuhe tragen, weil ich da ein ziemlicher Schisser bin. Wenn ich nicht sehe, was im Untergrund kreucht und fleucht…
    Allerdings möchte ich auch nicht wissen, was einem im Schwimmbad alles entgegen schwimmt!
    Viele Grüße von
    Margit

    1. Landei und Co

      Da hast Du recht!!! Das Wasser im Schwimmbad ist zwar schön transparent, aber… !!!
      Das Wasser im Moorsee ist da bestimmt besser für die Haut 🙂
      Also wenn Du mal in der Gegend bist…
      Liebe Grüße,
      Anja

Leave a Reply

Archive

Ich freue mich dabei zu sein:

FamilyBlogs by windeln.de