14
Mai
2021

Zwei-Seen-Wanderung in Lechbruck im Ostallgäu

Herzlich Willkommen auf einer weiteren Wanderung mit der Landeicrew!

Heute haben wir gleich nochmal etwas aus meiner Heimat, dem Ostallgäu, für Dich. Eine Tour, die fast das ganze Jahr machbar ist, sich für die Familie eignet und viel Abwechslung bietet. Im Sommer solltest Du unbedingt die Badesachen ins Marschgepäck stecken, um dann wahlweise in den Lechstau- oder den kleinen Badewäldlersee zu springen.

Im Anhang findest Du wie immer die Route auf meiner Karte bei Komoot.

Los geht es an der Lechwiesenstraße beim Kneippbecken und den Fitnessgeräten. Gleich bei der Ankunft am Parkplatz kannst Du einen zauberhaften Blick auf den Lechstausee und die Alpen genießen und freilich kannst Du es Dir auch gleich auf einer Bank am Tretbecken gemütlich machen und chillen oder aber Du kommst mit uns auf die Zwei Seen Wanderung!

Wir schlagen den Weg zum Königshof ein und spazieren am Feriendorf „Hochbergle“ vorbei. Die Kinder legen sofort den ersten Stopp ein und toben eine längere Runde auf dem Spielplatz…

… während wir den fantastischen Ausblick genießen, den die Urlauber hier von den Ferienwohnungen aus den ganzen Tag bewundern können.

Nun geht es den Feldweg gemächlich entlang in Richtung Badewäldler See.

Das kleine Gewässer liegt malerisch gelegen quasi in einer Wiese. Der See selbst ist ein Moorsee und daher ist das Wasser auch braun. Deine Haut freut sich… die Moorpackung ist quasi inklusive! Schon als Kinder war das im Sommer der allabendliche Ausflug mit dem Fahrrad. Rauf auf den Steg und rein ins Wasser. Das Gewässer ist auch nicht sehr tief und daher schnell warm. Jetzt, Mitte April, ist es uns allerdings doch noch ein bisschen zu frisch.

Noch ein kleiner Insider-Tipp: auch auf der Wiese kann das Wasser oft nicht schnell genug abfliesen und so bleibt der Untergrund feucht. Eine wasserdichte Unterlage ist da von Vorteil!

Unser Golden Retriver Charly und die Kinder toben eine Weile am Ufer.

Bis, ja bis Charlys Stöckchen im Wasser landet und unser armer wasserscheuer Wasserhund sich nicht traut, ihn wieder zu holen und wir im Wald einen neuen suchen müssen.

Der Weg führt ein Stück weit durch die Bäume, bevor es mir Weitblick über die Wiesen auf die Alpen und den Auerberg zurück nach Lechbruck geht.

Im Ort angekommen geht es über ein paar Schleichwege weiter. Keine Sorge, mit der Karte kann man den Weg eigentlich nicht verfehlen.

Wenn Du Glück hast, kannst Du auf dieser Wiese Alpakas, die der Familie Hörmann gehören, entdecken. Mit ihnen kannst Du auch auf eine Trekkingtour gehen… aber das ist wieder eine andere Geschichte. Heute sind sie wohl im Stall oder auf einer anderen Koppel.

Am Schwanbach machen wir an der Befestigung eine makabere Entdeckung. Also hier mag ich ja im Dunkeln nicht mehr laufen… nicht ohne Knoblauch!!!

Nachdem wir ein kurzes Stück die Schongauer Straße entlang laufen, geht es auf einen weiteren Schleichweg der hinunter zum Lech mit seinem türkisblauen Wasser führt. Den Lechuferweg habe ich in einigen Berichten ja schon ausführlich beschrieben. Hier gibt es Spielmöglichkeiten für die Kinder, auf der Halbinsel gemütliche Holzliegen, einen Tretbootverleih, ein Floß, mit dem man sich herumflößen lassen kann und jede Menge Natur. Wer sich traut, erfrischt sich hier im See. Aber Du bist gewarnt… das ist nicht der Badewäldler See!!! Das Wasser hier kommt direkt aus den Alpen!

Seit neuestem ist auch der Kiosk wieder bewirtschaftet… ich bin zwar noch nicht in den Genuß gekommen… aber die Kuchen die auf Instagram zu sehen sind, rufen quasi nach mir. Beim nächsten Besuch werde ich da sicher mal anhalten.

Bevor Du über die Holzbrücke über einen kleinen Zufluß vom See gehst, kannst du noch zu einer Vogelbeobachtungsstation abbiegen. Der kurze Abstecher ist wirklich empfehlenswert, da sich auf dem See und der Insel unglaublich viele Vögel, Gänse und Enten tummeln.

Um die Ruhe des Federviehs zu wahren, haben wir mit unserem neugierigen Vierbeiner darauf verzichtet und sind weiter dem Lechuferweg gefolgt…

… um wieder an unserem Ausgangspunkt der Kneippanlage auszukommen. Mitte April war es noch nicht gefüllt, aber mittlerweile kann man hier wieder ganz schnell abkühlen, um dann erfrischt wieder nach Hause zu fahren.

Ich hoffe Dir hat die Runde gefallen und wenn Du Dich selbst auf den Weg machen willst, gibt es hier noch ein paar nützliche Tipps: (die gesetzten Links sind übrigens in keinster Weise bezahlte Links, sondern reine Anregungen von mir)

Und nicht vergessen: Dein Pin für Pinterest, damit Du Deine Wanderideen auf Deiner persönlichen Seite abspeichern kannst! Klicke einfach auf das Bild:

Es grüßt dich herzlich aus Landshut,

Anja, Paulina, Jakob, Charly und die Oma!

Du suchst weitere Wanderideen im Allgäu? Dann möchte ich Dir „52 kleine & große Eskapaden im Allgäu“ von Barbara Kettl-Römer, einer lieben Bloggerkollegin empfehlen. Du bekommst es natürlich bei Deinem Buchhändler vor Ort, oder aber über diesen *AmazonPartnerlink:

Ein weiteres Buch ganz nach meinem Geschmack heißt: „Einfach Glücklich Wandern – Allgäu“. In diesem Buch findest Du unter anderem den Drachenweg in Roßhaupten, den ich hier auch schon beschrieben habe und viele weitere Orte zum Glücklichsein! *AmazonPartnerlink:

Was ist ein *Partnerlink: Heute habe ich auf meinem Blog einen Partnerlink, auch Affiliate Link genannt, eingebunden. Was heißt das für Euch? Ändert sich etwas? Nein! Außer, dass Ihr bei Interesse auf den Link klicken und wenn Ihr Lust habt einkaufen könnt, bleibt für meine Leser alles beim Alten. Ich bekomme dann aber eine kleine Provision, obwohl Ihr nicht mehr bezahlen müsst und ich kann weiter für Euch Rezepte, Ideen, Tipps und Fotos ausprobieren. Ich freue mich natürlich sehr, wenn Ihr meine Arbeit damit wertschätzt!

You may also like

Der Faulensee in Rieden
Auf dem Pfaffenwinkler Milchweg
Über den Brettleweg zur Wieskirche
Kloster Weltenburg

4 Responses

  1. Eine tolle Wanderung! Ich finde ja Kneipp-Becken immer extrem anziehend. Mit Charly unterwegs zu sein, ist aber bestimmt immer ein Highlight, auch wenn er wasserscheu ist. Er ist einfach soooo süß.
    Viele Grüße von
    Margit

    1. Landei und Co

      Liebe Margit,
      ja mit Charly ist es (fast) immer sehr lustig! Wir sind natürlich noch in der Erziehungsphase und da haben wir auch noch ein bisschen Arbeit vor uns, aber insgesamt muss man echt sagen ist er so ein lustiger und auch liebenswerter Geselle. Und man muss ja auch sagen, wenn er just in dem Moment Paulina hinterherrennt, in dem ich gerade im Matsch stehe und ich hinterherfliege, dann haben die Anderen ja auch was zum Lachen…
      Liebe Grüße,
      Anja

  2. Lena

    Das ist eine sehr schöne Runde! Wir waren schon öfter im Badewäldler See baden! Er ist immer schön warm! Wir fahren mit dem Fahrrad über den Waldweg zum Campingplatz!
    Danke für den Tipp!

    1. Landei und Co

      Liebe Lena,
      danke für Deine Nachricht! Ja vom Campingplatz aus, ist der See natürlich auch super zu erreichen. Wir sind tatsächlich von Lechbruck aus früher auch mit dem Fahrrad den geteerten Waldweg hochgefahren! Er zieht so sanft den Berg hoch, dass man es fast nicht merkt.
      Liebe Grüße, Anja von Landei & Co

Leave a Reply