19
Okt
2016
IMG_2802

Löwentorte

Liebe Bäckerinnen und Bäcker,

hier kommt das Rezept für die Löwentorte.

Den Tortenboden und auch die Muffins habe ich mit dem Thermomix gemacht und damit viel Zeit gespart.

Es geht los mit dem Rührteig, die Basis für den Löwenkopf.

Das sind die Zutaten für den Teig: 

  • 120 g weiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • Backpapier
  • Backform mit 28 cm Durchmesser

Und so geht es: 

Backofen auf 180 Grad mit Ober/Unterhitze vorheizen.

Mit dem Thermomix ist der Teig wirklich Ultraeinfach!

Alle Zutaten in den Mixtopf packen und 1,5 Minuten auf Stufe 4 verrühren. Voila, das war es schon!

Legt die Kuchenform mit dem Backpapier aus und fettet den Rand mit Butter ein. Dann den Teig einfüllen und ab in den Ofen auf die unterste Schiene. Die Backzeit beträgt circa 20 Minuten.

Lasst den Boden vor der Weiterverarbeitung auskühlen.

Jetzt geht es an den Belag, hier sind die Zutaten:

  • Gelbe Lebensmittelfarbe
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Joghurt 4 %
  • 250 g Frischkäse
  • 300 g Sahne
  • 3 Beutel Gelatine Fix (1 1/2 Packungen)
  • Schale einer Zitrone
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • Tortenring

Und jetzt geht es ans Mixen:

Sahne steif schlagen.

Lebensmittelfarbe, Joghurt und Frischkäse kurz mit dem Mixer durchrühren. Wenn die Zutaten gut vermischt sind, die Gelatine einrieseln lassen und 1 Minute weiterschlagen. Je mehr Farbe Ihr reinpackt, desto intensiver wird das Gelb.

Sahne unterheben und danach erst Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und -schale zugeben und vorsichtig verrühren.

Boden mit einem Tortenring umschließen, auf eine Tortenplatte legen und die Masse einfüllen. Dann stellt Ihr das Ganze erst mal 2 Stunden in den Kühlschrank.

Solange könnt Ihr Euch um die Mähne kümmern.

Das sind die Zutaten für die Mähne – 18 Schokomuffins und das Gesicht:

  • 150 g Vollmilchschokolade (ich persönlich bin ja ein Fan von der hellblauen eckigen Alpenmilch – ihr wisst schon was ich meine!)
  • 120 g Butter
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 40 g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  • 220 ml Milch
  • 36 Papierförmchen
  • Muffinform
  • Kuvertüre Vollmilch
  • Schokoladenstreusel Vollmilch
  • Zuckerschrift mit Schokoladengeschmack
  • Zuckeraugen (hab ich im Supermarkt gefunden – gibt es von Dekoback)

Los gehts: 

Backofen auf 190 Grad mit Ober/Unterhitze vorheizen.

Muffinblech mit Papierförmchen auslegen (2 Stück pro Muffin).

Schokolade in kleine Stücke hacken. (Nicht mit dem Thermomix zerkleinern, das ist in dem Fall zu fein! Die Stücke geben nachher den besonders schokoladigen Geschmack)

Butter, Eier, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 1 Minute auf Stufe 4 schaumig schlagen.

Das Mehl, Backpulver, Kakao, Salz und Milch 15 Sekunden auf Stufe 6 mit Hilfe des Spatels vermischen. Zum Schluß noch kurz die Schokostückchen 10 Sekunden auf Stufe 2 unterheben.

Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen und auf der mittleren Schiene circa 30 Minuten backen. Mit einem kleinen Holzstab einstechen und schauen ob die Muffins gut durchgebacken sind. Sie sollen aber auf keinen Fall, innen zu trocken werden.

Die fertigen Muffins auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen…

Dann schmelzt Ihr die Kuvertüre nach Anleitung und überzieht die Muffins damit. Denkt daran, dass Ihr für die Nase, Augen und Ohren des Löwen auch ein bisschen benötigt.

Hierfür habe ich 5 Serviettenringe mit je 4 cm Durchmesser auf Pergamentpapier gelegt und circa 2 mm hoch mit Kuvertüre befüllt und trocknen lassen. Wenn Sie erkaltet und fest sind, kannst Du sie vorsichtig aus der Form lösen.

Noch bevor die Kuvertüre auf den Muffins komplett getrocknet ist, kommen die Streusel darüber.

Jetzt braucht Ihr das Ganze nur noch zusammenfügen und dekorieren. Torte aus dem Ring lösen, für die Augen zwei Schokoladenkreise auflegen und mit der Zuckerschrift die fertigen Augen aufkleben. Für die Nase einen Kreis etwas in Form schneiden. Auch die Ohren bestehen aus zwei Schokoladenkreisen, die, an entsprechender Stelle, etwas in den Belag gedrückt werden. Jetzt noch mit der Zuckerschrift den Mund und die Schnurhaare aufzeichnen.

Von den Muffins sind ein paar übrig, die könnt Ihr entweder gleich essen (jammiii) oder Affenmuffins daraus machen (http://landeiundco.de/affenbande) und dann kann die Party beginnen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Backen und Dekorieren!

Alles Liebe, Euer Landei!

PS. Wenn Ihr noch mehr über die Geburtstagsdschungelparty erfahren wollt, dann klickt hier: http://landeiundco.de/welcome-to-the-jungle

 

 

 

You may also like

Wir basteln Ketten aus Muscheln, Perlen und Federn
Nach dem Apfelmus kommt jetzt die Marmelade
Das erste Apfelmus der Saison – die Klaräpfel sind reif!
Wir bauen eine Ritterburg!

Leave a Reply