23
Aug
2019

Das Drachenfest in Roßhaupten

Ihr Lieben,

letztes Wochenende ging es bei uns auf das alljährlich stattfindende Drachenfest in Roßhaupten am Forggensee. Uns wurde das Spektakel, das hier am Himmel schon zum siebten Mal gezeigt wurde, von mehreren Freunden und Bekannten empfohlen, die in den Vorjahren schon hier waren.

Das Fest findet auf der grünen Wiese direkt neben dem Kurpark statt und so kann man wunderbar den Besuch der Veranstaltung mit dem Abenteuerspielplatz, dem Badeteich, der Spielgolfanlage und auch dem Tretbecken verbinden.

Die Infos über den ganzen Kurpark findet Ihr auf Landei & Co hier:

https://landeiundco.de/der-kurpark-von-rosshaupten-am-forggensee/

Aber zurück zum Drachenfest:

Eingeladen wurde von der Touristinfo und der Drachenbox aus Biberach. Fans der fliegenden Objekte reisten mit dem Wohnmobil an und zeigten Ihre selbstentwickelten und -gebauten Himmelskörper. Drachen bauen bringt Kindern Spaß, ist aber, wie wir hier sehen, keineswegs nur Kinderkram!

Kasten und Deltadrachen, Stablose 3 D Drachen, Lenkdrachen und Windpiele gab es in der Luft und am Boden. Trotz relativ wenig Wind, schwebten über uns die tollsten Objekte.

Der Erbauer des Mignons erzählte uns einiges über sein Hobby. Meist werden die Motive von kleinen Figuren oder Bildern übernommen. Die Schnitteile werden maßstabsgetreu vergrößert, wozu man natürlich schon fast eine Halle benötigt. Es muss genau überlegt werden, wie und wo die Luft einströmen kann. Dann wird alles zugeschnitten und zusammengenäht. Das sind Projekte, an denen die Bastler dann schon mal den ganzen Winter arbeiten. Diese Art von „Drachen“ können nicht von alleine aufsteigen. Sie werden von einem Leitdrachen, den Ihr hinten im Bild sehen könnt, nach oben gezogen. Den Drachen halten und losrennen, das klappt hier nicht… die Zugkraft würde uns bei stärkerem Wind gleich unfreiwillig mitfliegen lassen. Die Schnüre werden daher im Boden verankert.

Besonders toll fand ich auch dieses Windspiel, in das von seinem Erbauer viele, viele Stunden Arbeit gesteckt wurden:


Am Boden konnten wir weitere Drachen und Windspiele bewundern.

Kinder und Erwachsene waren auch aufgerufen worden, die eigenen Drachen mitzubringen und steigen zu lassen. Auch defekte Drachen durften mitkommen und wurden wenn möglich repariert.

Wer nicht selbst mit dem Drachenbau starten wollte, konnte sich ausführlich über käufliche Flugobjekte informieren und natürlich auch eindecken.

Für Kinder gab es außerdem eine Hüpfburg zum Toben und für das leibliche Wohl war auch gesorgt.

Unser Fazit:

Wir fanden die Stimmung auf diesem kleinen Fest sehr schön. Es war in dieser wunderbaren Landschaft mit den vielen Möglichkeiten rundum einfach relaxed und wir haben es mit dem Besuch des Schwimmteichs und des Abenteuerspielplatzes verbunden. Wir werden beim nächsten Mal schon am Samstag kommen, dann kann man die Drachen Abends auch beleuchtet sehen und nach Einbruch der Dunkelheit gibt es ein Feuerwerk.

Das nächste Drachenfest in Roßhaupten gibt es nächstes Jahr. Wer so lange nicht warten möchte, findet hier die Termine für viele weitere Drachenfeste:

https://www.drachen-feste.de

Viele liebe Grüße,

Eure Anja

PS: … und wie immer für Eure Pinwand:

PPS: Viele weitere Ausflugstipps aus dem Ostallgäu und aus Oberbayern gibt es hier bei Landei & Co:

https://landeiundco.de/category/aktiv/landei-unterwegs/bayern/

You may also like

Kleine Runde um den Alatsee
Der Timberland Trail in Bad Kohlgrub
Unterwegs am Forggensee
Der Kurpark von Roßhaupten am Forggensee

2 Responses

  1. Das ist ja eine tolle Sache! Ein schönes, aber auch sehr aufwändiges Hobby. Ich erinnere mich an diverse Versuche, mit meinen Jungs Drachen steigen zu lassen. Naja, sonderlich erfolgreich waren wir da meist nicht. Aber was zählt, ist der Spaß dabei.
    Viele Grüße von
    Margit

    1. Landei und Co

      Die Faszination „Fliegen“! Auch wir haben mehr oder weniger erfolgreich in der Kindheit Drachen mit meinem Papa gebastelt. Bis hin zum Kastendrachen war alles dabei! Und wie Du sagst… das Basteln hat rießigen Spaß gebracht… wenn er dann noch am Himmel geblieben ist…
      Sonnige Grüße aus dem Ostallgäu!
      Anja

Leave a Reply