27
Feb
2021

Zum Träumen: Alpenpanoramarunde in der Wildsteig

Wenn am 6. Januar in Wildsteig, einem kleinen Dorf in Oberbayern, direkt am Alpenrand Kaiserwetter angesagt ist, dann geht es zum Genießen „auf die Mühlegg“!

So geschehen, bei uns im letzten Jahr. Heilige Drei Könige 2020, noch keiner hatte wirklich etwas von Corona gehört, geschweige denn gewußt, wie uns so ein kleines fieses Ding in Atem, bzw. zu Hause halten kann. Also heute mal wieder, für alle die im Umland wohnen, genießt die Tour und für alle anderen: Träumen und Planen. Leider gehören auch wir ja mittlerweile zur zweiten Gruppe. Hmpfff. Aber es kommen bestimmt auch wieder andere Zeiten und darauf freuen wir uns um so mehr, wenn wir schöne Pläne haben!

Also los geht es!

Anders als der Name „Wildsteig“ verheißt, ist diese Runde nicht wild, sondern ein gaaaaanz gemütlicher, knapp 3 km langer Sonntagsspaziergang für Familien mit Kind und Kegel.

Gemächlich führt ein anfangs noch geteerter Weg über Wiesen, vorbei an Wäldern und Stadeln.

Wenn Dir das zu wenig „Action“ ist, dann mach doch noch einen Abstecher in die Illachschlucht oder wähle einen der großen Nordic Walking Runden aus.

Für uns geht es weiter den langsam ansteigenden Weg nach oben und schon öffnet sich der Blick auf die Alpen. Im Vordergrund kannst Du das Hörnle in Bad Kohlgrub erkennen, rechts davon geht es in die Ammergauer Alpen und links davon findet man unter anderem die Benediktenwand.

Von hier oben aus, hat man bestimmt auch eine super Aussicht!

Kleine farbige Naturschönheiten finden sich auch schon in dieser frühen Jahreszeit.

Wo sich normalerweise Anfang Januar die Skifahrer vergnügen zeigt sich im Moment am Hörnle nur eine zarte Schneeschicht auf der Piste.

Wir kommen oben auf der „Mühlegg“ an. 926 m über dem Meer. Tiefblauer Himmel und dieser wunderbare Ausblick… gibt es einen schöneren Platz für ein Picknick?

Also die Thermoskanne mit dem heißen Kaffee raus, dazu die Zimtschnecken von der Oma… Gesicht zur Sonne und in Richtung der Allgäuer Alpen…

…und die Minis sausen lassen.

Was meinst Du? So muss „Sonntag“ aussehen, oder?

Auf dem Berg hinunter kommen wir an diesem süßen Häuschen vorbei. Wir sind uns sicher, dass hier die Hexe wohnt… die Kinder meinen wir sollten eher nicht anklopfen und fragen…

Auf dem Weg nach unten, blicken wir immer wieder nach oben…

Wie war die Steigerung von blau doch gleich? Blau, blauer, am blauesten???

Und jetzt merkt man so langsam doch, dass wir eigentlich Winter haben. Die Luft wird kälter…

…und die Schatten schon um 3 Uhr nachmittags länger!

Und so beenden wir unsere kleine Sonntagsrunde und machen uns auf den Weg nach Hause. Dort erwartet uns noch… man mag es kaum glauben, der Weihnachtsbaum und die Heiligen Drei Könige – zumindest im Jahr 2020!

Das ist auch eine Rund für Dich? Das kommende Wochenende soll auch so schön werden? Na dann los!

Hier noch ein paar nützliche Informationen.
  • Länge: 3 km
  • Dauer: Die Gehzeit beträgt 45 Minuten, die Zeit zum Gucken und Genießen… na, das liegt ganz an Dir!
  • Höhenmeter: 30 m
  • Kinderwagen: Wir hatten einen sehr geländegängigen dabei, ist aber auf einem kleinen Stück nicht wirklich ideal!
  • Jahreszeit: Ohne Schnee und mit guten Schuhen geht es wohl immer, mit Schnee kann man hier bestimmt auch schön Schlittenfahren gehen.
  • Parken: Am Anfang des Weges gibt es einen Seitenstreifen zum Parken.
  • Karte: Wie immer habe ich Euch eine Karte auf Komoot erstellt: https://www.komoot.de/tour/321995753?ref=wtd
  • Noch mehr Infos über Wildsteig findest Du auf der Seite des Ortes (keine bezahlte Werbung – nur ein Tipp für Dich zum Informieren: https://www.wildsteig.de/willkommen-in-wildsteig/
  • Weitere Tipps von Landei & Co in der Umgebung gibt es hier: https://landeiundco.de/category/aktiv/landei-unterwegs/bayern/

So, das war es mal wieder von meiner Seite! Ich wünsche Dir eine wunderschöne Zeit und lass Dir von Corona das Genießen nicht verderben!

Liebe Grüße aus Landshut,

Deine Anja von Landei & Co

PS Und wie immer zum Schluß für Eure Pinwand auf Pinterest, damit Ihr keine Eurer Vorhaben vergessen könnt:

You may also like

Auf der Binshamer Höhe bei Landshut
Zwischen Binsham und Zweikirchen
Wenn der Schnee schmilzt… kleine Runde durch Lechbruck am See
Der Moorlehrpfad in Prem am Lech – Part 2

Leave a Reply