2
Jul
2021

Auf dem Pfaffenwinkler Milchweg

Hier gibt es viel zu sehen und zu entdecken! Willkommen bei Landei & Co unterwegs auf dem Pfaffenwinkler Milchweg!

Heute geht es bei Landei & Co mit Kind und Kegel auf den Pfaffenwinkler Milchweg! 10 abwechslungsreiche Erlebnisstationen, viele Tiere auf den Weiden, die Käsealm und ein wunderschöner Spielplatz sorgen für zufriedene Kinder und entspannte Eltern.

Der Rundweg ist ganzjahresgeeignet und besonders schön im Frühjahr, wenn in den Bergen noch der Schnee liegt und man auf der Schönegg schon einen Hauch von Sommer verspürt!

Wir haben wirklich den perfekten Tag erwischt! Echt bayerischer weiß blauer Himmel, herrliche Fernsicht, milde Temperaturen und dazu teilweise noch ungemähte blühende Wiesen.

Schon bei der kurzen Fahrt den Berg hinauf genießen wir den Blick über die Gräser und Blumen auf die Alpen und die Hügel rundum. Zugegeben, sind wir nicht die Einzigen, die diese Idee hatten und beim Anblick der Automassen verabschieden wir uns erstmal von dem Gedanken auf einen entspannten Nachmittag, aber, das kann ich Euch schon verraten, wir haben keine Ahnung, wo die Menge nach ein paar hundert Meter hinverschwunden ist… wahrscheinlich direkt eingekehrt… auf dem Weg treffen wir auf jeden Fall nicht wirklich Viele. Dafür umso mehr Bauern, die natürlich auch am Sonntag das Heu einbringen müssen und fleißig mit den Traktoren hin und herdüsen. Bitte beachtet die Vorfahrt für die Bauern und tretet kurz zur Seite… wir wollen ja nicht, dass die Kühe hungern müssen und für die Landwirte ist es glaube ich schon teilweise eine ganz schöne Slalomfahrt!

Wir gehen die Runde gegen den Uhrzeigersinn. Wer mag kann natürlich gleich den Einkehrschwung üben und die Kinder auf dem schön angelegten Spielplatz toben lassen. Wir haben das auf später verschoben, muss aber gestehen, wir sind nicht mehr dazu gekommen… zu lange haben wir uns über die Wege treiben lassen und irgendwann gemütlich unser Piknik genossen… von vorangegangenen Besuchen weiß ich aber, dass sich der Stopp auf jeden Fall lohnt und der Spielplatz wirklich sehr schön ist!

Ich glaube zu den folgenden Fotos brauche ich nicht viel zu sagen… Bayerische Voralpen Bilderbuchlandschaft:

Immer wieder treffen wir auf die Erlebnis-Stationen des Milchweges. Es gibt viel Wissenswertes über die Kühe, die Milch und die Arbeit der Bauern zu erfahren. Auch können die Kinder selbst aktiv werden! Besonders schön: das Kuhglockenspiel, ein Memory am Bach (der natürlich auch erkundet wurde) und die Wasserpumpe.

Fantastische Ausblicke in alle Himmelsrichtungen:

Und so kommen wir wieder zu unserem Ausgangspunkt zurück! 3,5 Stunden später, glücklich und zufrieden!

Das magst Du auch? Dann ist es vielleicht noch:

Gut zu Wissen:
  • Strecke: 4,2 km
  • Dauer: Wir waren ohne Einkehr und Spielplatz, aber mit Picknick 3,5 Stunden unterwegs. Die reine Gehzeit würde 1 Stunde 10 betragen. Ich denke 2,5 Stunden solltest Du auf jeden Fall einplanen!
  • Höhenmeter: 60 m
  • Karte: 
  • Kinderwagengeeignet: ja
  • Jahreszeit: besonders schön im Frühjahr und auch im Herbst. Im Sommer kann es ziemlich heiß werden, da der Weg nur kurz durch den Wald führt. Grundsätzlich darf man den Wind natürlich nicht vergessen. An besonders zugigen Tagen, kann er einen hier schon mal ganz schön durchpusten.
  • Parkplatz: Kurz vor der Schönegger Käsealm
  • Weitere Parkmöglichkeiten und Näheres zur Anfahrt: gibt es auf der Hompage des Pfaffenwinkler Milchwegs.
  • Einkehr/Spielplatz/Schaukäsen/Führungen: Hierzu findest Du alle Informationen auf der Homepage der Schönegger Käse Alm
  • Hunde: bitte unbedingt an die Leine nehmen und damit die Kühe weiter leckere Milch geben können und gesund bleiben, bitte die Hinterlassenschaften in den Hundetoiletten entsorgen!
  • Milchwegregeln: damit alles gut läuft, gibt es ein paar Regeln, die Du beachten solltest: Klick!
  • Badesachen: Bei sommerlichen Temperaturen solltest Du unbedingt die Badesachen einpacken und nach der Wanderung eine Erfrischung im Schwaigsee genießen.
  • Weitere Ausflugsideen von Landei & Co im Bayerischen und Allgäuer Voralpenland findest Du hier!

Viele liebe Grüße aus Landshut und genieße die Zeit!

Anja & die Milchwegcrew!

PS Damit Du diesen Tipp ganz bestimmt nicht mehr vergißt, pinne ihn doch einfach auf Deine ganz persönliche Pinwand bei Pinterest! Klick!

Du suchst weitere Outdoor-Abenteuer in Bayern mit Kindern? Dann möchte ich Dir „Das große Familien-Outdoor-Abenteuer-Buch Bayern empfehlen“ empfehlen. Du bekommst es natürlich bei Deinem Buchhändler vor Ort oder aber über diesen *AmazonPartnerlink:

Ein weiteres Buch ganz nach meinem Geschmack heißt: „Einfach Glücklich Wandern – Bayerische Voralpen“. In diesem Buch findest Du unter anderem den Barfußpfad in Bad Baiersoien, den ich hier auch schon beschrieben habe und viele weitere Orte zum Glücklichsein! *AmazonPartnerlink:

Was ist ein *Partnerlink: Heute habe ich auf meinem Blog einen Partnerlink, auch Affiliate Link genannt, eingebunden. Was heißt das für Euch? Ändert sich etwas? Nein! Außer, dass Ihr bei Interesse auf den Link klicken und wenn Ihr Lust habt einkaufen könnt, bleibt für meine Leser alles beim Alten. Ich bekomme dann aber eine kleine Provision, obwohl Ihr nicht mehr bezahlen müsst und ich kann weiter für Euch Rezepte, Ideen, Tipps und Fotos ausprobieren. Ich freue mich natürlich sehr, wenn Ihr meine Arbeit damit wertschätzt!

You may also like

Der Faulensee in Rieden
Über den Brettleweg zur Wieskirche
Kloster Weltenburg
Zwei-Seen-Wanderung in Lechbruck im Ostallgäu

2 Responses

  1. Da werde ich fast ein wenig wehmütig! Solche Wege haben wir früher auch geliebt, als die Kinder noch klein waren. Heute teilen sie mir nur noch mit, wohin sie in Urlaub fahren werden… zumindest der Große! Abenteuerlich musste es damals immer zugehen.
    Viele Grüße aus dem Tal sendet Dir
    Margit
    P.S.: Ich hoffe, dass Ihr auf dem Berg letzte Woche keine Probleme mit den Sturzfluten hattet. Hier hielt es sich zum Glück auch in Grenzen und mittlerweile habe ich Übung und bekomme die Hebeanlage auch alleine wieder flott! Haha…

    1. Landei und Co

      Liebe Margit,
      so ist es bei unseren auch… ein Weg darf einfach nicht langweilig sein und dann ist es ein Selbstläufer. Das kann durchaus auch mal nur ein schöner Wald mit einem Bach sein, aber ein Themenweg mit interessanten Stationen ist natürlich was besonderes. Ich hoffe, dass die Kids noch lange mitgehen! Wie Du sagst ist das warhscheinlich irgendwann erstmal vorbei…
      Auf dem Berg haben uns die Fluten nicht so getroffe. Wir müssen immer nur einen Raum auspumpen in dem dann klares Wasser steht… aber immerhin zum 5ten Mal dieses Jahr… die Bewohner der betroffenen Tallagen mit Schlamm und Dreck tun mir wirklich leid!
      Beim letzten Mal war ich in dem größten Chaos in der Stadt, da ich Paulina abholen musste. Es war wirklich schockierend, welche Kräfte da wirken und es waren ja wirklich nur 25 Minuten.
      Liebe Grüße ins Tal,
      Anja

Leave a Reply