29
Okt
2021

Knäckebrote selbstgemacht – lecker, schnell und gesund!

Manchmal gibt es Dinge, bei denen man sich fragt, warum man sie nicht schon viel früher gemacht hat. So ging es mir mit meinem ersten Versuch Knäckebrot selbst herzustellen. Auf die Idee hatte mich mein Kooperationspartner Hainmühle gebracht und mir entsprechende feine Produkte geschickt. Ich habe mich durch verschiedenste Rezepte geschmökert und mir eine Zutatenliste erstellt, von der ich dachte, das könnte uns in der Kombination schmecken.

Direkt nachdem ich das erste Blech aus dem Ofen gezogen habe, musste ich natürlich probieren… noch heiß… und weißt Du was das erste war, was mir durch den Kopf schoß? „Oh mein Gott! Warum habe ich das jetzt erst ausprobiert!?!?! Musste ich dazu wirklich ein nahezu biblisches Alter erreichen um Knäckebrot zu backen?!? Es ist soooooo lecker, dazu auch noch unkompliziert, schnell gemacht und haltbar…

Dazu passt Knäckebrot zu so vielen Gelegenheiten! Angefangen vom gesunden Snack für zwischendurch, das Pausebrot für die Kids, die Füllung der Brotzeitbox für den Job, die Wanderung, Reiseproviant, als Beitrag zum nächsten Partybuffet oder als Geschenkidee unter der Kategorie: Selbstgemachtes aus der Küche!

Dazu ist es meistens zur vegetarischen Ernährung geeignet und meistens sogar vegan!!!

Wer zu den knackigen Brote einen Aufstrich genießen möchte, rührt sich ganz fix noch einen von unseren köstlichen Brotaufstrichen zusammen und rundet damit das Geschmackserlebnis ab!

In diesem Sinne! Lass es knacken!

Knäckebrot Kräuterhexe

Unser erstes Knäckebrot, das ich Euch vorstellen möchte, ist ein klassisches mit vielen gesunden Körnern, wie geschältem Sesam, Sonnenblumen- und Kürbiskernen. Die Basis sind Dinkelflocken und Dinkelmehl. Soweit so lecker… Wir haben dazu eine kräftige Portion Kräuterhexe dazu gegeben und einen Teil des Brotes mit Käse überbacken!

Das Rezept findest Du hier: Knäckebrot Kräuterhexe

Bayerisches Knäckebrot

Für diese typisch bayerische Geschmacksvariante braucht man außer Dinkelmehl und -flocken noch Sesam, Leinsamen und natürlich Kümmel und Brezelsalz!

Das Rezept findest Du hier: Bayerisches Knäckebrot

Knäcke auf italienisch

Getrocknete Tomaten, Parmesan und Bruschettagewürz geben diesem Knäcke seine südländische Note!

Das Rezept findest Du hier: Knäcke auf italienisch

Nussiges Knäcke

Zum Frühstück, als Energiekick zwischendurch oder als „Dessert“ beim Knäckebrotbuffet gibt es unser nussiges Knäckebrot! Mit Kokoschips, Cranberrys, Zimt, gepufftem Amaranth und einer Nusskernmischung eine wahre Energiebombe!

Das Rezept findest Du hier: Nussiges Knäcke

Kräuterbutter

Besonders lecker zu unserem bayerischem und auch zum kernigen Knäckebrot ist unsere schnelle Kräuterbutter. Keine Kräuter im Garten oder es muss schnell gehen? Mit der Kräuterhexe, Wald- und Wiesensalz und Altmühltaler Kräuterpfeffer ist das gar kein Problem!

Das Rezept findest Du hier: Kräuterbutter

Dip Italia

Das Rezept findest Du hier: Dip Italia

Zimt Butter

Das Rezept findest Du hier: Zimt Butter

Und was für ein Getränk dazu?

Zu Knäckebrot passt natürlich fast alles! Angefangen mit der supergesunden Variante Wasser, aber auch Schorle, Bier und Wein. Insbesondere Cidre und neuer Wein sind besonders lecker. Bei uns gab es noch etwas ganz anderes dazu!

Altmühltaler Quitten-Minze-Sirup

Wer mich kennt, weiß dass ich auf Quitten stehe. Es ist für mich der Geschmack der Kindheit und Omas Marmelade. (Die by the way übrigens auch hervorragend zu dem nussigen Knäcke mit Butter drunter schmeckt. Das Rezept findest Du hier!) So war der Quitten-Minze-Sirup für mich eine Entdeckung. Mal was ganz anderes und mit gut gekühltem Mineralwasser soooo erfrischend!

Den Altmühltaler Quitten-Minze-Sirup gibt es hier: Klick!

Altmühltaler Holler-Beeren-Sirup

Aber auch die Liebhaber von Hollunder kommen nicht zu kurz. Sie mischen den Altmühltaler Holler-Beeren-Sirup ebenfalls mit Blubberwasser und genießen den kräftigen Geschmack der dunklen Beeren!

Den Altmühltaler Holler-Beeren-Sirup gibt es hier: Klick! Leider ist der Holler-Beeren-Sirup im Moment nicht lieferbar… dafür würde ich Dir Holler-Blüten-Sirup empfehlen!

Knackige Free Printable Anhänger für Dich:

Als kleine Zugabe, um Dein Knäckebrotbuffet abzurunden, habe ich Dir Anhänger mit Namen und frechen Sprüchen zum Thema „Knackig“ erstellt. Klicke einfach auf den Link und drucke Dir die Labels kostenlos aus!

Hier geht es zum Download Anhänger: Klick!

Haltbarkeit

Zum Schluss möchte ich noch kurz das Thema „Haltbarkeit“ bei Knäckebrot ansprechen! Selbstverständlich kannst Du die knackigen Brote vorbacken. Wenn es Dir gelingt sie rechtzeitig zu verstecken, lassen sie sich hervorragend aufbewahren.

Ich habe verschiedene Möglichkeiten ausprobiert! Die Empfehlung für Tupper und auch Blechdosen kann ich nicht teilen… die Brote werden sehr schnell zäh, da sie doch Feuchtigkeit ziehen. Der Kühlschrank eignet sich aus dem gleichen Grund ebensowenig wie der Brotkasten. Einfrieren ist auch nicht möglich. So ist die Lösung ganz einfach. Bewahre Deine Brote dunkel, bei Zimmertemperatur und trocken in Papiertüten auf und klipse sie einfach zu.

Und sollte dann doch mal ein Brot nicht mehr „knackfrisch“ sein, dann gebe es einfach kurz in den Toaster, lasse es auf einem Gitter auskühlen und schon kann der „Knackspaß“ von Neuem beginnen!

So, das war es von meiner Seite! Ich hoffe ich konnte Dich inspirieren!

Natürlich freue ich mich, wenn Du mir am Ende des Artikels einen Kommentar hinterlässt, Dich zur Newsletter anmeldest, Landei & Co auf Instagram oder Facebook folgst oder einen #landeiundco zu Deinem selbstgemachten Knäckebrotfoto setzt und natürlich fleißig auf Pinterest pinnst! Und gaaaanz besonders, wenn Du die leckeren Produkte meines Kooperationspartners Hainmühle in Morsbach ausprobierst!

Knackige Grüße von Anja, der Hainmühle im Altmühltal und ihren Knäcketestessern!

Und hier wie immer der Pin für Deine Pinnwand auf Pinterest! Knäckebrot selbstgemacht – Klick!

Hier findest Du alle Rezepte, die bisher in meiner Kooperation mit der Hainmühle entstanden sind: Klick!

You may also like

Das Originalrezept von der Oma: Ausstecher
DIY – Hundeleckerlies
Anhänger für Fellnasengeschenke
Knackige Dekoanhänger

Leave a Reply